LOGO: Wohnen Plus Veranstaltungen  
LINK: Wohnen Plus Veranstaltungen Anmeldung LINK: Wohnen Plus Veranstaltungen Kontaktformular LINK: Homepage Wohnen Plus Marketing GmbH

 
       
 
 
     
       
      66. Wohnsymposium zum Thema:
      WOHNEN IM KLIMANOTSTAND
     

BEHUTSAM ODER RADIKAL
Immer mehr Experten verlangen angesichts der drohenden Klimakatastrophe
radikale Veränderungen in der Stadt- und Raumplanung, der Energieversorgung,
der Gestaltung neuer und Sanierung alter Gebäude. Aber der Wohnbau bewegt
sich meist auf gewohnten Pfaden. Welche innovativen Lösungen gibt es, damit
dieWohnungswirtschaft in der Stadt und auf dem Land ihren Beitrag zum Kampf
gegen den Klimawandel leisten kann?

TERMIN
    Donnerstag, 27. Februar 2020, 15.00 bis 20.00 Uhr
ORT
    Sky Conference der RBI, Wien 3, Am Stadtpark 9, 14. Obergeschoß
       
ERÖFFNUNG
    Mag. Hans-Christian Vallant
Geschäftsführer Raiffeisen Bausparkasse Gesellschaft m.b.H.
EINSTIEG
INS THEMA
    Anna Lindorfer
Aktivistin und Sprecherin von Fridays for Future
PERSPEKTIVEN
DER EXPERTEN
    Prof. Dr. Helga Fassbinder
Stadtplanerin, Präsidentin der Stiftung Biotope City, Amsterdam
    Mag. DI Roland Gnaiger
Architekt in Bregenz, o.Univ.Prof. em. Architektur, Kunstuniversität Linz
    DI Dr. Daniela Trauninger
Leiterin Zentrum für Bauklimatik und Gebäudetechnik, Donau-Universität Krems
ERFOLGSREZEPTE
DER PRAKTIKER
    DI Karin Kieslinger
Leiterin Projektentwicklung, EGW Heimstätte Ges.m.b.H.
    Prof. Dr. Winfried Kallinger
Geschäftsführer Kallinger Bauträger GmbH
    Mike Bucher
Geschäftsführer Wienerberger Österreich
IDEEN AUS
DER DISKUSSION
    Tischgespräche aller Teilnehmer, Vorschläge an die Politik
DIE DEBATTE:
FÜR UND WIDER
PASSIVHAUS
    Ing. Günter Lang
Geschäftsführer Lang Consulting für innovative Baukonzepte
    DI Dr. Bernd Rießland
Obmann Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
DER MODERATOR
    Dr. Eric Frey
Leitender Redakteur DER STANDARD
ZUM AUSKLANG
    Informelle Tischrunden bei Buffet mit Blick über Wien
     
ANMELDUNG
    Anmeldeformular im Format PDF
Anmeldekarte (~80KB)
oder Anmeldung per e-Mail
      Anmeldeschluss ist der 17. Februar 2020- Beschränkte Teilnehmeranzahl, Reihung nach Einlangen. Ein Teilnehmerbeitrag von € 96,- (inkl. 20 % Ust., inkl. Abendessen und Getränke) wird mit der Anmeldebestätigung in Rechnung gestellt.