LOGO: Fachmagazin    
LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Bestell-Service LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Heft-Archiv LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Mediadaten LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Terminübersicht LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Kontaktformular LINK: Homepage Wohnen Plus Marketing GmbH

 
       
 
 
      Ausgabe 3/2012
     

Thema: Erneuern, Ersetzen, Verdichten



Erscheinungstermin: 7. September 2012

       
STANDPUNKT
    Über den Tellerrand hinaus
Ausgehend von einem "Zwischenfall" im Verhältnis von EU-Behörden und der Bewertung von Wohnbauförderungs-Varianten zieht gbv-Obmann Mag. Karl Wurm einige, teils warnende Schlüsse
PLUSPUNKTE
    Wohnungsneubau: Mit neuen Strukturen aus der Talsohle
Baurechtszins: Kompromiss für 5000 Siedler
Wohnmesse: Aktuelle Wiener Projekte im Überblick
Energieausweis: Infopflicht mit Strafe
Wohnkosten: Baustandards am Prüfstand
"Bürgervermögen": Sorgen trotz Zuwachs in Tirol
Förderung: Priorität für leistbares Wohnen
THEMA: ERNEUERN,
ERSETZEN,
VERDICHTEN
    Diskurs
Nur selten weist ein thematischer Wohnbau-Komplex derart vielfältige Facetten auf, wie der Bereich von Ersatzbauten, Bestandserweiterungen, extensiven Sanierungen, städtebaulichen Verdichtungen
    Wissenschaft im Werksgebäude
ÖSW und STUWO optimierten einen verfallenden Altbau zu einer multifunktionalen Campus-Institution
    Hohe Hürden bis zum Ziel
Die Kärntner "Fortschritt" entwickelte bereits um die Jahrtausendwende ein pionierhaftes Re-Constructing-Projekt
    Sanieren oder doch nicht?
In Tirol und Vorarlberg gibt es unterschiedliche Zugänge zum historischen Bestand der "Südtiroler Siedlungen", eruierte Hannes Schlosser
    Bunt aus- und umgebaut
Roland Rainers Gartenstadt Puchenau bei Linz ist seit Jahrzehnten eine "Ikone" des verdichteten Flachbaues. Maik Novotny betrachtet aktuelle Entwicklungen
    On top of o Grätzl
Mit einer markanten "Aufdoppelung" vollzieht die EGW Heimstätte eine Neubelebung des Wiener Meiselmarkt-Quartiers
    Im Stile der Formel 1
Ennstal und Architekt Nussmüller verwirklichen in Kapfenberg eine kühne Altbau-Modernisierung, erfuhr Doris Stoisser
    "Dicht machen bei den Nachbarn"
Die Stadt Zürich setzt in groß angelegter Weise auf die Verdichtungskarte und auf Ersatzneubauten für betagte Genossenschafts-Wohnhäuser - ein Exkurs samt Experten-Interview von Wojciech Czaja
WOHNEN PLUS
PROFIL
    Wegweiser im Wohnbau-Mix
Mit seiner Kompetenz für "soziale Durchrnischung" und neuen Informations-Strategien präsentiert sich das Wohnservice Wien
WOHNEN PLUS
TRENDS
    Ein Querfeldein durch aktuelle gemeinnützige Projekte und Planungen, komponiert von Alfred Früh
    Auf jeden Fall ein Trendbegriff
Beim 43. Symposium zur Zukunft des Wohnens wurde tatkräftig versucht, dem Begriff "Nachhaltigkeit" klare Umrisse zu geben
    Bauen durch Montieren ersetzen
Bei einem Praxis-Check in Bad Aibling galt ein Schwerpunkt der auch für nachhaltige Modernisierungen einsetzbaren Modul-Technik
WOHNEN PLUS
TERMINE
    Hinweise auf Veranstaltungen und ein spezielles Vorprogramm am 18. Oktober 2012