LOGO: Fachmagazin    
LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Bestell-Service LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Heft-Archiv LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Mediadaten LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Terminübersicht LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Kontaktformular LINK: Homepage Wohnen Plus Marketing GmbH

 
       
 
 
      Ausgabe 4/2012
     

Thema: Wohnen auf Zeit

Beilage:
DER STANDARD Wohnen


Erscheinungstermin: 7. Dezember 2012

       
STANDPUNKT
    An vielen Stellschrauben drehen
Bleibt der Wohnbau sektor ein politisches Stiefkind oder trägt gemeinnütziges Lobbying erste Früchte, fragt sich gbv-Obmann Mag. Karl Wurm
PLUSPUNKTE
    Sozialpartner in einer Person: Festschrift für Theodor Österreicher
Wiener Wohnrechtstage: Verstärkter Ruf nach WGG-Reform
Schweiz, Deutschland: Partner mit neuen Kleidern
Buch: Wohnen in Variationen
Sanierung: Heizung statt Dämmung
Kunst am Bau: Mahnung durch "Fallen Angel"
Nachhaltigkeit: Pickerl fürs Haus
"Erst wohnen": gbv als Partner
UNO-Genossenschaftsjahr: Traditionsmodell aus Wien
Baukultur: Wie lebt man in Zukunft?
Integration: Multikulti im Chor
In eigener Sache: Heft-Schwerpunkte 2013
Baurechtszins: Alfred Früh bilanziert eine Erfolgsgeschichte mit Reformbedarf
THEMA:
WOHNEN AUF ZEIT
    Komplementär zur Sesshaftigkeit
Querdenker Joachim Brech umzingelt das Schwerpunkt-Thema des vorliegenden Heftes - plus: Fotoessay "Temporär im Schaufenster" von Michaela Bruckmüller
    Alleine, miteinander oder beides
Der Anstieg von Single-Haushalten und Strategiediskussionen dazu im Symposium "Zukunft des Wohnens"
    Gemeinschaft zum Teilen
Besichtigungstour zu noch frischen gemeinnützigen Praxismustern in Wien 2
    Tüfteln am geschlossenen Fenster
Wojciech Czaja überprüft an aktuellen Projekten den Zusammenhang zwischen Passivhaus-Akzeptanz und studentischem Wohnen in Wien und Graz
    Win-Win für' s Wohnheim
Maik Novotny hat sich bei der Vogewosi in Dornbirn über ein soziales Sanierungsprojekt informiert
    Ein Viertel für jedes Alter
In Eisenstadt ist über die Jahre ein sorgfältig durchmischtes Generationen-Quartier entstanden
    Zuhause für Kurzzeit-Bewohner
Doris Stoisser verifizierte das Konzept .Appartementhaus" im Wiener Kabelwerk
WOHNEN PLUS
PROFIL
    Wohnmodelle für alle Generationen
Die Wohnungseigentum (WE) Tirol agiert ebenso sozialorientiert wie multifunktionell
WOHNEN PLUS
TRENDS
    Ein innovatorischer Rundblick auf aktuelle gemeinnützige Projekte und Planungen, erstellt von Alfred Früh
WOHNEN PLUS
SERVICE
    Hinweise auf Ausstellungen und Tagungen zur Vielfalt des Bauens
      Bitte beachten Sie unsere Beilage "Der Standard Wohnen"