LOGO: Fachmagazin    
LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Bestell-Service LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Heft-Archiv LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Mediadaten LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Terminübersicht LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Kontaktformular LINK: Homepage Wohnen Plus Marketing GmbH

 
       
 
 
      Ausgabe 4/2014
     

Thema: Partner im Strukturwandel
Kooperation mit Kommunen


Beilage:
DER STANDARD Wohnen vom 22. Oktober 2014


Erscheinungstermin: 4. Dezember 2014

       
STANDPUNKT
    Hindernissen auf den Grund gehen
Dass der soziale Wohnbau leistbare Grundstücke benötigt, hat sich weithin herumgesprochen. Doch der manifeste Preisauftrieb ist keineswegs die alleinige Ursache für Bodenknappheit, konstatiert GBV-Obmann KARL WURM
    Visionen und das Machbare
Ob wir im Jahr 2050 völlig neu oder wie gewohnt wohnen werden - diese Frage stand im Mittelpunkt des 50. Symposiums zur Zukunft des Wohnens. ERNST KOCH notierte divergierende Antworten
PLUSPUNKTE
    Perspektiven: Wohnpolitik in Buchform bieten zwei Neuerscheinungen
Alpbach: Absenz der Politiker
Image: Kampf gegen Vorurteile
Initiative: Defi im Haus
Umfrage: Wohnkosten-Probleme in Salzburg
Staatspreis: Wohnhäuser von Gemeinnützigen in der Endauswahl
NÖ-Wohnbaupreis: Schönere Zukunft wird Landesmeister
Virtuell: Führung per App
Programm: Neuauflage für Startwohnung
THEMA: PARTNER IM
STRUKTURWANDEL
    Proaktiv und kooperativ
Abwanderung und demografischer Wandel betreffen als Herausforderungen zahlreiche Gemeinden und Regionen, konzentriert auf die Obersteiermark. Eine Studie hierzu erläutert Gastautor DANIEL KAMPUS
    Wegweiser für Stadtentwicklung
Die ehemalige Industriehochburg Kapfenberg präsentiert sich als Vorzeigebeispiel für Umbruch, Erneuerung und Umsetzungen. Bei einem Praxischeck sammelte GISELA GARY viele Eindrücke
    Erfolgsmodell im Praxistest
Wenn es um die lokale Infrastruktur geht, bauen Gemeinden oft auf das Umsetzungs-Know-how der Gemeinnützigen. Erfolgsmodelle beschreiben ALFRED FRÜH und GISELA GARY
    Geduldig sein, Zeit nehmen
Die frühere Bergwerksmetropole Eisenerz bewältigt einen beschwerlichen Weg zur Erfüllung ihres "Re-Design"-Konzeptes. Bis 2021 sollen neue Strukturen stehen, erfuhr DORIS STOISSER
    Konzentrieren auf das Wesentliche
Zum aktuellen Kernthema einer "Baulandmobilisierung" schärfte eine GBV-Enquete zahlreiche Problembereiche. HANNES SCHLOSSER recherchierte neue Wege in vier Bundesländern
    Ortserweiterung in Etappen
Eine Alternative zur Zersiedelung verwirklicht die "Heimat Österreich" in Kooperation mit der Marktgemeinde Strasshof. In einem PROFIL-Beitrag beschreibt ROBERT KOCH das Modellprojekt
WOHNEN PLUS
TRENDS
    Planen, Bauen, Innovationen
Ein Querfeldein durch gemeinnützige Planungen, zusammengestellt von ALFRED FRÜH
    Im Gemeinsamen liegt die Kraft
In ihrem 60. Bestandsjahr fokussiert sich die "Sozialbau" auf kreative Gemeinschaftsbildung als Herzstück ihrer Dienstleistung. Ein PROFIL-Beitrag von ERNST KOCH
    Die 2.000-Watt-Pioniere
Wohn-und Mobilitätskonzepte sollen in der Stadt Zürich den durchschnittlichen Energieverbrauch bis 2050 drastisch reduzieren. Bei einer Praxis-Check-Exkursion holte sich WOJCIECH CZAJA gute Vorsätze
    Vorschau 2015
Die Schwerpunkt-Themen von WohnenPlus und ein Überblick über anstehende Termine im kommenden Jahr auf unserer Service-Seite
     
    Bitte beachten Sie unsere Beilage "Der Standard Wohnen"