LOGO: Fachmagazin    
LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Bestell-Service LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Heft-Archiv LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Mediadaten LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Terminübersicht LINK: Fachmagazin Wohnen Plus Kontaktformular LINK: Homepage Wohnen Plus Marketing GmbH

 
       
 
 
      Ausgabe 2/2016
     

Thema: Wien im Wachstum


Beilage:
DER STANDARD Wohnen vom 8. Juni 2016


Erscheinungstermin: 28. Juni 2016

     
VERBANDSTAG 2016
    Ein New Deal für den Wohnbau
Was sich die neu formierte Bundesregierung als generelle Zukunftsperspektive vorgenommen hat, könnte sie auf dem Sektor des Wohnungsbaues beispielhaft umsetzen, ist der wiedergewählte GBV-Obmann KARL WURM überzeugt
    Vision aus Qualität und Leistbarkeit
Der GBV-Verbandstag 2016 im Wiener Austria-Center stand unter dem Motto "Kosten dämpfen - Neubau steigern" Die Kernperspektive besteht aus einem Bekenntnis zu qualitätsvollem und gleichzeitig Ieistbarern, großvolumigem Wohnraum, notierte GISELA GARY
      Soziale Optimierungen sind möglich
Den gemeinnützigen Bauträgern bläst auch international ein eisiger Wind entgegen – diesem mit Sachkompetenz und Know-how zu begegnen, wurde im Rahmen einer Podiumsrunde als Strategie für die kommenden Jahre betont. GISELA GARY fasst zusammen
PLUSPUNKTE
    Meilenstein: Eine Million Wohnungen
Potenzial: Frisches Geld für Wohnbau
Kooperation: Chance auf Mehrwert
Kompakt: Der neue Gemeindebau
Dialog: Für einfachere Bauregeln
Ausblick: Keine simple Lösung
THEMA: WIEN IM
WACHSTUM
    Nachtanken für die 2-Mio-Stadt
Das äußerst hohe Einwohner-Wachstum sorgt in der Wiener Wohnbaupolitik für eine mehrschichtige Aufgabenstellung. Entwicklungsgebiete wollen komplettiert werden, neue sind für die Planung reif, Projekte warten auf Umsetzung. Ein Überblick von ERNST KOCH
    Verantwortung für ganze Stadtteile
Leistungen der GBV und die Herausforderungen der Zukunft erläutert Landesobmann HERBERT LUDL
    Blitzlichter
Verbandstag-Rundfahrt zu den Stadtentwicklungsgebieten
    Mautner-Markhof-Gründe
Muster für soziale Nachhaltigkeit beschrieben von WOJCIECH CZAJA und MAIK NOVOTNY
    Hauptbahnhof / Sonnwendviertel
Wohnleben im neuen "Grätzl", ein Überblick von GISELA GARY
    Seestadt Aspern
Partitur eines Lebensraumes – eines der aktuell größten Stadtentwicklungsgebiete in Europa. Der aktuelle Stand im Wohnbau-Geschehen von WOJCIECH CZAJA und MAIK NOVOTNY
IM PROFIL
    Wohnidyll am Stadtrand
Im waldreichen Liesing-Tal in Wien-Rodaun ersetzen vier gemeinnützige Bauträger ein früheres Zementwerk durch eine Wohnhausanlage. ROBERT KOCH war auf Lokalaugenschein
      Ein Turbo mit der Marke WBI
In der Seestadt Aspern realisierte die Sozialbau AG in ausnehmend kurzer Zeit erstmals Mietwohnungsbau ohne öffentliche Förderungsmittel. Antriebskraft für diese Leistung gab die 2011 gestartete Wohnbauinitative, erläutert ERNST KOCH
WOHNEN PLUS
TRENDS
    Planen, Bauen, Wohnen, Innovationen
Eine aktuelle Rundschau über gemeinnützige Projekte von ALFRED FRÜH
SERVICE
    Wohnsymposien mit der Nummer 55 und 56 - Nachlese und Terminaviso